Skip to main content

Linkbuilding Grundlagen – Teil 2

Wie im ersten Teil der Artikelserie schon beschrieben, ist es sehr wichtig die Grundlagen des Backlinkaufbaus zu kennen. Werden diese nicht beherzigt, kann es sehr schnell passieren, dass die gewünschte Webseite nicht in den Rankings steigt, sondern fällt, oder gar komplett aus den SERPS fliegt. Aber nicht nur die Theorie ist wichtig, sondern auch die Praxis. In diesem Artikel möchte ich dir ein paar Strategien vorstellen, wie du an gute Backlinks rankommst.

Strategien zum Backlinks aufbauen

Es kursieren sehr viele verschiedene Strategien im Netz, wie man am besten an gute Backlinks bzw. überhaupt an Backlinks herankommt.

Viele davon sind aber schlichtweg schlecht, funktionieren nicht, oder bringen nicht den gewünschten Erfolg.

Bevor wir uns aber den Strategien widmen, möchte ich vorweg noch ein paar Worte über die grundlegendste Sache überhaupt verlieren...

Denn bevor man sich mit den Details beschäftigt, sollten die Grundlagen / Basics klar sein. Sie werden oftmals vernachlässigt.

Strategie Linkbuilding

Ohne hochwertigen Content geht es nicht!

"Content ist King"...

Diesen Spruch hat sicher jeder, der einen Blog betreibt, oder sich mit Online-Marketing beschäftigt schon einmal gehört. Viele können ihn schon nicht mehr hören... Aber eins kann man festhalten:

Es steckt viel Wahrheit in dieser Redewendung!

Denn ohne guten, hochwertigen Content auf der eigenen Seite, egal ob es sich um eine Nischenseite, oder eine Brandseite handelt, funktioniert es einfach nicht mehr.

Du hast soooo viele Vorteile, wenn du eine Seite hast, die hochwertigen Inhalt bietet. Denn zum einen werden dir die Leute langfristig folgen und zum anderen ist Backlinkaufbau dadurch sehr viel einfacher durchzuführen.

Backlinks entstehen normalerweise natürlich, d.h. ohne jedwede Einwirkung deiner Manneskraft :-). Jemand findet deine Seite gut bzw. den Artikel, den du geschrieben hast und verweist von seiner Seite auf deine Seite. So entsteht normalerweise ganz organisch ein Backlink. Außerdem können Backlinks auch auf folgenden Portalen entstehen:

  • Facebook Share
  • Facebook Like
  • Google+ Share
  • Twitter Share
  • Kommentar auf einer Seite
  • Verweise in Foren
  • Erwähnung in einer Email
  • uvm.

►► Ich rede von Social Media!

Social Media

Viele vergessen immer wieder, dass Social Media Aktivitäten genauso gut Backlinks erzeugen wie alle anderen Quellen auch. Und da wir uns in einem digitalen Zeitalter befinden, wo fast alles über Social Media geregelt wird, bietet es sich doch an auch diese Quellen mal unter die Lupe zu nehmen.

Du hast doch bestimmt auch schon mal einen Beitrag geteilt. Stell dir einmal vor du erstellst einen solchen Beitrag, der dann mehrere Tausend mal geteilt wird. Was denkst du, würde das für deine Webseite bedeuten? 🙂

Aber zurück zum Thema...

Wir wissen nun, dass es ohne hochwertigen Content nicht funktioniert bzw. dieser stark dazu beiträgt, wie erfolgreich eine Webseite letzten Endes wird.

Aber kommen wir nun zum aktuell noch wichtigsten Faktor - Backlinks!

Konkurrenzanalyse - die Konkurrenz ist dein Freund

Wie komme ich an gute Backlinks?

Diese Frage hast du dir bestimmt schon einmal gestellt und ehrlich gesagt, stelle ich mir diese Frage fast jeden Tag :-). In den seltensten Fällen ist es "einfach" einen guten Backlink zu bekommen, deswegen müssen diverse Strategien angewendet werden.

Eine sehr einfache, effektive, aber oftmals unterschätzte Strategie ist die Konkurrenzanalyse.

Hierbei nimmst du dir die TOP 5 Seiten aus deiner Nische vor und untersuchst diese auf ihre Backlinks. Bitte beziehe hierbei keine großen Shops mit ein, sondern möglichst kleinere Seiten oder direkt Nischenseiten zu dem Thema. Wichtig ist aber, dass sie möglichst noch auf der 1. Seite bei Google stehen.

Auf dem folgenden Bild siehst du mal so eine Nische.

Backlinks der Konkurrenz checken

Das sind die 5 Top Seiten zu dem Suchbegriff "Dartautomat Test". Die Seite Vergleich.org habe ich hier rausgelassen, weil diese zum einen zu allgemein für das Thema ist und zum anderen schon etwas zu groß ist um da wirklich nur themenrelevante Backlinks herauszufiltern.

Im nächsten Schritt müssen diese 5 Seiten nun auf ihre Backlinks analysiert werden. Dazu nimmt man beispielsweise ein Tool wie Majestics oder ahrefs. Hiermit kann man nun schön die Backlinks analysieren und in einer Excel Tabelle zusammenfassen. 

Im Nachhinein gehst du nun hin und untersuchst jeden einzelnen Link, den die Konkurrenz gesetzt hat darauf, ob du diesen auch setzen kannst.

Warum machen wir das?

Bedenke, dass wir hier nur die TOP-Suchergebnisse analysieren. Das bedeutet demnach, dass diese Seiten irgendwas richtig gemacht haben müssen, sonst würden sie nicht dort stehen.

Somit können wir schonmal sicher sein, dass diese Links mit ziemlicher Sicherheit keinen schlechten Einfluss auf unsere Webseite haben werden, sondern mit großer Wahrscheinlichkeit sogar einen positiven.

Somit kannst du dir sehr einfach, ohne große Recherchearbeit, eine Basis an Backlinks aufbauen, die positive Signale senden.

Partnerschaften

Eine weitere Möglichkeit relativ simpel an Backlinks zu kommen ist mit Hilfe von Partnerschaften. Jeder, der schon mal eine Nischenseite aufgesetzt hat, wird das kennen:

Du bekommst eine E-Mail, wo irgend jemand einen Link von deiner Seite haben möchte. Entweder er möchte den Link tauschen, oder möchte sogar für den Link bezahlen.

Letzteres kommt in der Regel immer dann vor, wenn es sich um SEO Agenturen handelt, die für ihre Kunden Backlinks organisieren möchten. Diese Agenturen sind nun dein Fokus. Denn sie kannst du sehr gut dazu nutzen um Partnerschaften aufzubauen und dadurch Links zu bekommen.

Hier mal ein kleinen Beispiel einer solchen Mail:

SEO Partnerschaften - 1

Wenn du nun mehrere Seite hast und ihm eine Liste davon sendest, kommt er immer wieder auf dich zurück, wenn es darum geht einen Link für seine Kunden zu besorgen. Das hat 2 große Vorteile:

  1. Du baust Dir möglicherweise noch einen weiteren Einkommensstrom auf
  2. Du kannst diese Angebote auch dazu nutzen um Links zu tauschen, da solche Agenturen Zugriff auf viele verschiedene Seiten von Kunden haben

Somit kommst du sehr einfach an Links ran, die sonst für die niemals erreichbar wären.

Wer Teil 1 dieser Serie noch nicht gelesen hat, sollte das dringend tun :-). Weitere Strategien werde ich dann in Teil 3 veröffentlichen.

Ich freue mich über jeden Kommentar!

PS: Wer mein Ebook zum Thema Backlinkaufbau noch nicht hat, sollte es sich schnleunigst mal ansehen - ist kostenlos!


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Backlinkhai Insider Ebook
Backlinkhai Insider Ebook - Schritt für Schritt Anleitung bis auf Seite 1 bei Google!
x