Skip to main content

Backlinkaufbau bei Nischenseiten – Tipps und Hinweise

[ois skin=”2″]

Backlinkaufbau für Nischenseiten – ein Thema was jeden Nischenseitenbetreiber wahrscheinlich brennend interessiert, nicht wahr?! 🙂 Genau deswegen möchte ich mal ein bisschen Licht ins Dunkle bringen und Dir ein paar Tipps geben, was bei diesem – doch sehr speziellen – Thema beachtet werden muss. Vorher möchte ich dir aber noch ein paar Fragen erörtern, die heutzutage sehr wichtig sind.

Braucht man heutzutage noch Backlinks?

Da ich dieses “… ja eigentlich schon, aber…” oder “… grundsätzlich ja – jedoch musst Du…” hasse, möchte ich Dir einfach mal meine Meinung und meine Erfahrungen zu diesem Thema weitergeben.

Klare Antwort auf die o.g. Frage: JA – Backlinks sind immer noch absolut notwendig!

Selbstverständlich sind Backlinks nicht der heilige Gral und Du wirst auch mit 35602934 Backlinks nicht auf Platz 1 ranken. Denn hier gilt: Die Mischung macht’s!

Welche Mischung?

Damit meine ich das ausgewogene Verhältnis zwischen Backlinks und Content (Inhalt). Dieses Verhältnis ist bei jeder Nischenseite anders und kann nicht pauschalisiert werden. Dennoch gilt:

  • Ohne guten Content wirst du nicht auf die erste Seite bei Google kommen!
  • Ohne gute Backlinks wirst du nicht auf die erste Seite bei Google kommen! (außer es handelt sich um eine Mini-Nische, die Dir aber sowieso nur wenig bis keinen Ertrag bringen würde)

Backlinks sind also unabdinglich und auch heutzutage nicht wegzudenken – auch wenn Dir das viele Leute da draußen erzählen werden :-). Am besten du probierst es aus und kommst selber zu einer Erkenntnis. Ich kann Dir sagen, das meine Erkenntnis ist, dass Backlinks immer noch sehr sehr wichtig sind beim Aufbau von Nischenseiten!

Warum sind Backlinks wichtig?

Eigentlich ganz einfach… Irgendwie müssen Suchmaschinen ja in der Lage sein Webseiten zu bewerten. Wenn diese dann sehen, dass deine Seite beispielsweise Backlinks von sehr guten Seiten hat, die wiederum auch sehr gute Backlinks haben und dazu noch exzellenten Inhalt – dann gibt die Suchmaschine deiner Seite einen Pluspunkt – so nenne ich es mal.

So, oder so in etwa, läuft das. Natürlich gibt es noch 12393451 andere Faktoren, die auch sehr wichtig sind und mit in die Bewertung einer Seite einfließen. Aber wir wollen es doch für den Anfang nicht zu kompliziert machen, oder? 🙂

Nimm also einfach hin, das Backlinks wichtig sind, weil dadurch eine Seite dahingehend bewertet werden kann, wie relevant sie für den potenziellen Besucher ist.

Gott ist das kompliziert…

Wie viele Backlinks brauchst Du damit deine Seite bei Google sofort auf Platz 1 springt?

Wenn ich Dir das beantworten könnte, wäre ich entweder total irre, würde Dich von oben bis unten voll lügen oder ich wäre Multi-Milliardär :-).

Keiner kann Dir sagen, dass du bei der Nische xy genau 45 Links brauchst um auf die erste Seite bei Google, oder sogar auf Platz 1 zu kommen.

Sollte es jemand wissen, dann wird er es Dir nicht verraten :-).

Tipps zum Backlinkaufbau bei Nischenseiten

Tipp 1: Themenrelevanz

Was meine ich damit? Mit Themenrelevanz meine ich, dass Du beim Backlinkaufbau darauf achten solltest, dass Du auch möglichst Backlinks von Seiten bekommst, die dem Thema deiner Nischenseite relativ nah stehen.

Beispiel:

Du betreibst eine Nischenseite zum Thema Angeln. Frage an Dich:

Würde es für Dich Sinn machen, wenn nun eine Seite, die ausschließlich über das Thema Computertechnik schreibt, auf einmal auf deine Angelseite verlinkt? Nicht wirklich oder?

Siehst Du! Und genau das Gleiche denken sich die Suchmaschinen auch! Warum sollte eine Computerseite auf eine Angelseite verlinken. Schwachsinnig… Genau deswegen musst du auf die Themenrelevanz achten.

Suchmaschinen merken, wenn Links nicht organisch entstanden sind. Genau das wollen wir aber verhindern. Wir wollen nicht, dass die Suchmaschinen mitbekommen, dass wir manuellen Backlinkaufbau betreiben.

Genau durch solche Aktionen machst Du sie aber auf deine Seite aufmerksam.

Um das mal ein bisschen zu relativieren – es ist kein Beinbruch, wenn du mal einen solchen Link setzt (theoretisch kann dieser ja auch ohne dein Wissen entstehen). Aber achte bitte darauf, dass Du nicht Unmengen an Links von Seiten bekommst, die überhaupt keinen Bezug auf das Thema deiner Seite haben. Das macht einfach keinen Sinn. Nicht nur für mich, sondern auch für die Suchmaschinen.

Tipp 2: Diversifikation

Diversifikation werden die meisten von euch wahrscheinlich nur aus dem Aktiengeschäft kennen. Obwohl – der Begriff taucht auch sicher irgendwo anders auf :-). Zurück zum Thema…

In Bezug auf das Thema Backlinkaufbau für Nischenseiten ist Diversifikation ein wichtiges Thema. Denn – wie auch beim Aktiengeschäft – minimierst Du Dein Risiko, wenn du diversifizierst.

Was heißt das nun?

Du musst auf verschiedene Backlinkarten bauen und nicht nur auf ein und dieselbe. Das trägt maßgeblich dazu bei, dass Google eine gewisse Natürlichkeit wahrnimmt. Bedeutet also, dass eine Abstrafung oder ein Rankingverlust unwahrscheinlich ist.

Welche Backlinkarten meine ich?

  • Artikel aus Artikelverzeichnissen
  • Social-Bookmark Dienste
  • Pressemitteilungen
  • Blogkommentare
  • Branchenbücher
  • Forenlinks
  • Frageportale
  • Webkataloge
  • Gästbücher
  • Gastartikel
  • Interviews
  • Blogverzeichnisse
  • uvm.

Einige “Experten” werden mir in der Hinsicht zwar nicht zustimmen, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass diese Links immer noch funktionieren. Jeder hat da seine eigene Ansicht und ich kann Dir nur meine vermitteln.

Kleiner Hinweis dazu noch: Lass Dich nicht von zu vielen Meinungen beeinflussen. Manchmal ist es besser einfach nur anzufangen und nicht groß darüber nachzudenken. Optimieren kannst Du danach immer noch. Aber zu viele Meinungen verwirren einfach und führen dazu, dass du nicht ins Handeln kommst.

Tipp 3: Qualität

Geh bitte nicht daher und suche Dir jedes x-beliebige Presseportal oder Branchenbuch – oder was auch immer – aus und poste dort deine Message! Das kann bei manchen Portalen fatale Auswirkungen haben. Such Dir die besten Portale raus in dem du überprüfst, wie gut die Domain eigentlich ist und ob sie überhaupt noch aktuell ist.

Lad Dir dazu einfach ein Plugin runter, was die Domainpopularität der jeweiligen Seite anzeigt oder geh auf http://www.domainvalue.de und schau wie alt die Seite ist und wie sie sich in letzter Zeit entwickelt hat.

Was ich eigentlich sagen möchte…

Wenn du schon Backlinks setzt, dann setze bitte auch qualitativ hochwertige!

Beim Backlinkaufbau ist nicht die Anzahl der Links entscheidend, sondern die Qualität. Es kann unter Umständen sein, dass 3 Backlinks von sehr guten Domains, die auch noch themenrelevant sind, mehr gewichtet werden als 500 Links von minderwertigen Seiten, die überhaupt keinen Bezug zu dem Thema deiner Seite haben.

Tipp 4: Hochwertiger Content

Jetzt fragst Du Dich sicher was Content (Inhalt) mit Backlinkaufbau zu tun hat oder? Ganz einfach! Du kannst Backlinks auch generieren, indem du einzigartig geilen Inhalt schaffst, der von vielen gerne geteilt wird. Ich lasse das jetzt einfach mal so im Raum stehen und Du kannst Dir dazu mal ein paar Gedanken machen.

Es gibt in jeder Nische Probleme, die gelöst werden müssen. Für diese Probleme musst DU eine Lösung schaffen und diese zur Verfügung stellen. Das kann in folgender Form passieren:

  • Infografik
  • Ebook
  • Liste
  • Zusammenfassung
  • Geile Artikel über ein brisantes Thema
  • etc.

Hier musst du einfach mal kreativ sein und MACHEN! Lass Dir was einfallen, was es in deiner Nische noch nicht gibt und Du wirst automatisch Links bekommen. Auch da werden mir wieder einige Kollegen widersprechen, aber es ist einfach so!

Tipp 5: Konkurrenz

Wenn Du nicht weißt, wie du Backlinkquellen finden kannst, oder Dir die Ideen fehlen, dann orientier Dich doch einfach an der Konkurrenz! Wenn eine Nischenseite vor dir steht bei Google, dann analysiere doch einfach mal die Backlinks, die diese Seite aufweist. Danach setzt Du auf genau den selben Seiten auch Links.

So tastest Du Dich nach und nach an das Backlinkprofil deiner Konkurrenzseiten heran. Du wirst schnell merken, dass dein Ranking sicher verbessern wird. Folgende Tools helfen Dir dabei deine Konkurrenz zu analysieren:

Fazit zum Linkbuilding bei Nischenseiten

Für viele hört sich das Thema sehr komplex an – was es auch ist. Aber Du musst hier einfach einen Start finden und anfangen. Es bringt Dir keine Punkte, wenn Du Dir nur weiter darüber grübelst was denn nun das Beste ist.

Fang an und mach deine Erfahrungen. Die musste jeder von uns machen. Und jeder ist auch mal auf die Fresse gefallen. Aber wir sind auch wieder aufgestanden :-). Du musst ins Handeln kommen.

Eigne Dir die Basics an und dann fang an!

Diese Basics eignest Du Dir am besten an, wenn Du Dir jetzt mein Ebook “Backlinkhai – GRATIS Ebook” herunter lädst. Dieses Ebook habe ich extra für Dich geschrieben, sodass Du Dir das Grundwissen über Linkbuilding aneignen kannst. Am Ende des Ebooks wartet auch noch eine kleine Überraschung auf dich :-).

[ois skin=”2″]

Ähnliche Beiträge


Kommentare

Mario Metzler September 7, 2016 um 5:12 pm

Meiner Meinung nach ist der Aufbau von Backlinks auch heute noch unabdingbar. Ich nutze dafür Seite wie http://www.malnefrage.de um gezielt auf relevante Fragen von Nutzern zu antworten. Dadurch steigt nicht nur die Reputation in Form eines Backlinks sondern es wird auch noch zusätzlich echter Traffic durch Besucher auf die Seite gelenkt.

Antworten

Florian Schäfer Oktober 6, 2016 um 10:28 am

Hallo Mario,

richtig! Backlinkquellen, die nicht nur einen Link bringen, sondern auch nur für Traffic sorgen sind natürlich noch ein Stück weit attraktiver. Wobei diese Quellen auch nicht wie Sand am Meer herumschwirren. Man muss sie sich mühsam heraussuchen und guten Content veröffentlichen :).

Antworten

Raphael März 24, 2017 um 1:04 pm

Hi, ich bin gestern auf Deinen YouTube Kanal gestoßen und habe mir Dein Video zur Nischenseiten Challenge heute morgen angesehen. Lichtbogen Feuerzeug Schein mir schon eine sehr coole Nische zu sein. Ich habe meine erste Seite mit dem .io umgesetzt und bin jetzt gespannt, wie es mit Deiner neuen Seite weitergeht, weil mir das Design extrem gut gefällt. Vielleicht mache ich meine nächste Seite auch mit diesem Theme. Liebe Grüße

Antworten

Alex August 15, 2017 um 10:03 pm

Toller Artikel!
Liebe Grüße

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Backlinkhai Insider Ebook
Backlinkhai Insider Ebook - Schritt für Schritt Anleitung bis auf Seite 1 bei Google!
x